Eva Zils

Emplido – Facebook App, mit der man spielend Karriere macht

Es gibt mal wieder eine neue Facebook Recruiting App. Eigentlich gibt es sie schon eine ganze Weile, war mir doch der Name Emplido bereits bei meinem holländischen Bloggerkollegen Marc Drees schon ein paar Mal über den Weg gelaufen. Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit, einige der Köpfe hinter der App persönlich in München zu treffen, denn Emplido hat niemand Anderes als Experteer von dem ursprünglichen Gründungsteam übernommen und weiter entwickelt! Die ursprüngliche Aussage, dass Emplido von Experteer aus der Taufe gehoben wurde, war leider eine falsche Information. Hier also, wie unten im Kommentar angemerkt, die berichtigte Story:

“Emplido hat als studentisches Projekt und eigenständiges Startup im Sommer 2010 bei dem CDTM in München angefangen! Die Gründer von Emplido sind Henry Brodski, Dominik Facher, Rodrigo Rivera und Jens Weber. Im Sommer 2011 wurde Emplido von Experteer komplett übernommen.”

Um sich von anderen Facebook Apps à la BranchOut, Identified, BeKnown, talent.me, Silp, HireRabbit, BraveNewTalent, OhMyJob! und wie sie noch alle heißen mögen abzuheben, verfolgt Emplido einen Ansatz, der gedanklich sehr gut in die Welt der sozialen Netzwerke passt. Gamification heißt das Zauberwort.

Nachdem der Nutzer sich bei der Anwendung mit Hilfe von Facebook-Connect angemeldet hat (und sorry, aber ich lasse die App nicht in meinem Namen auf Facebook an die Pinnwände meiner Kontakte posten – das kann man deaktivieren, aber ich habe den Eindruck, dass die App das nicht wirklich mag), werden zunächst das eigene Netzwerk analysiert und die karriererelevanten Daten synchronisiert. Um die nachfolgende Grafik zu vergrößern, bitte darauf klicken.

Dabei wird mit Hilfe eines Algorithmus für jeden Kontakt der so genannte CII Score (Career Influencer Index) ermittelt. Je höher die Zahl, umso einflussreicher ist der Kontakt für die Karriere. Das spielerische Element liegt nun bei der Vergabe von positiven Attributen, die die Stärken eines bestimmten Kontakts beschreiben. Es wurde bewusst auf negative Attribute verzichtet, um beispielsweise Mobbing o.Ä. zu unterbinden. Ich habe ansatzweise begonnen, einige der Stärke-Labels unserem Schweizer HR-Manager Jörg Buckmann zuzuordnen (ich denke, er ist damit einverstanden, dass ich seinen Namen und Konterfei nicht unkenntlich gemacht habe – ansonsten bitte einfach kurz melden). Um die nachfolgende Grafik zu vergrößern, bitte darauf klicken.

Das ist natürlich ein netter Spaß, und ich denke mir, dass das gut auf Facebook ankommen kann. Bisher sind die täglichen Nutzerzahlen jedoch noch sehr verhalten: 300 Nutzer sind pro Tag aktiv. Da Experteer aber noch keinen offiziellen Launch gemacht hat, warte ich erst einmal ab. Eine meiner Bedenken, die ich bei unserem Treffen in München genannt hatte, war, dass die Rating-Funktion und der CII Score zwar eine schöne Sache sind, deren Nutzungsintensität zwangsläufig aber nach einer Weile abnehmen wird. Hier würden, so wurde mir versichert, nach und nach weitere spielerische Elemente hinzugefügt, um die Nutzer zu aktivieren und zu binden. Ich fände ja ein ordentliches Referral-Programm spannend. Das wäre ein logischer Schritt.

Aktuell werden auf der Netzwerk-Startseite – nach Anmeldung – auf dem persönlichen Dashboard freie Jobs angezeigt, die zu meinem Profil passen (hier muss allerdings noch geschraubt werden…). Die Stellenangebote werden über die Jobsuchmaschine indeed.de eingespielt. Warum nicht aus dem Experteer-Fundus? Ganz einfach: bei Emplido geht es nicht nur um Jobs ab 60K Brutto Jahreseinkommen. Daher ist eine breitere Streuung notwendig. Leider erscheinen bei einer Jobsuche seitenweise Anzeigen von Personaldienstleistern, die bei indeed.de Premium-Positionen gekauft haben. Das schreckt den Jobsucher ab.

Alles in allem halte ich Emplido für eine gute Idee, die – wenn genügend aktive Nutzer dabei sind und gebunden werden können – echt Spaß machen könnte.
Hier geht’s zur Facebook App

6 Kommentare

Trackbacks and Pingbacks

Kommentieren Sie (wird nach Prüfung freigeschaltet)



× 5 = vierzig